Logo Kooperation

718kl

MDklein

Holzkl

aktuell
Historisch
Weise-Hof
Kooperation
Feldbau
Forst
Verlinkt
Kontakt

facebook_logo

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in das räumliche Umfeld des Marxhofs geben.

Der Marxhof liegt mitten in Unterhaching. Auf der einen Seite wird er begrenzt durch das Alten- und Pflegeheim St. Katharina Labouré, welches auch durch die Kongregation der Barmherzigen Schwestern betrieben wird. Hier standen bis 1965 das Bauernhaus und die Stallungen. Auf der anderen Seite des Hofgeländes befindet sich ein Wohngebäude für die Angestellten der Kongregation. Durch diese Anordnung entsteht eine sehr angenehme Mischung der Generationen, von Ordensschwestern und weltlichen Personen sowie von Ruhe im Alterswohnsitz und tätiger Betriebsamkeit in Land- und Hauswirtschaft. 

Winter10a_2

Unser “Gutshaus” - Biberger Straße 10a. In diesem Gebäude befinden sich das Büro, die Werkstatt, unser Kartoffelverkaufsraum sowie 4 geräumige Schleppergaragen. Im Obergeschoß befinden sich drei Wohnungen für Angestellte der Kongregation.

Stadl

Unser Stadl befindet sich auch auf dem Betriebsgelände an der Biberger Straße, er wurde 1925 erbaut und ist so das älteste Gebäude auf dem Gelände. Er wird genutzt zur Unterbringung von Maschinen, als Holzlager sowie zur Lagerung unserer Speisekartoffeln. Das mittlere Drittel des Gebäudes ist unterkellert und hier finden unsere Kartoffeln ideale Lagerbedingungen.

Halle 2007

Unsere 2004 erbaute Lagerhalle befindet sich ca. einen Kilometer von der Hofstelle entfernt am Perlacher Forstweg. In ihrem Inneren befindet sich die Siloanlage sowie Flachlager zur Getreidelagerung, insgesamt Lagerraum für ca. 700 to Getreide. Desweiteren das Düngerlager, die Dieseltankstelle sowie ein Waschplatz mit Ölabscheider.

Hier wird verwaltet....!

Die Führung eines landwirtschaftliche Betriebes erfordert heute genaues Planen, korrekte und aktuelle Informationen und umfangreiche Kommunikationsmöglichkeiten. Deshalb ist der Arbeitsplatz des Verwalters neben dem Traktorsitz zunehmend auch vor dem  PC.. 

Meistens geht eine Maschine genau dann kaputt, wenn man sie braucht! Deshalb ist der landwirtschaftliche Betrieb auch auf eine gut ausgestattete Werkstatt angewiesen, um die täglich anfallenden Wartungs- und Reparaturarbeiten selber durchführen zu können. Daß es diesbezüglich bei uns recht ordentlich zugeht (besonders natürlich für das Photo...) ist neben der Freude für das Auge auch Bedingung für ein effektives Arbeiten.

Unterhalb des Wekstattgebäudes befindet sich der Heizungskeller. Eine zentrale Holzheizung versorgt das Büro, die Wohnungen, die Werkstatt sowie die Garagen mit Wärme aus dem in den eigenen Wäldern gewachsenen Holz. Ergänzt wird die Anlage mit Fernwärme aus dem Netz der Geothermie Unterhaching.

[home] [Historisch] [Weise-Hof] [Kooperation] [Feldbau] [Forst] [Verlinkt] [Kontakt]