Logo Kooperation

718kl

MDklein

Holzkl

aktuell
Historisch
Weise-Hof
Kooperation
Feldbau
Forst
Verlinkt
Kontakt

facebook_logo

Kaffee17_kl

Kooperationskaffee im Marxhof

Im vergangenen Jahr waren wir im Weise-Hof zu Gast, heuer erwiderten der Marxhof und die Schwestern von St. Katharina Labourée diese Einladung und alle zusammen verbrachten einen wiederum sehr gelungenen gemeinsamen Nachmittag. Neben dem gemütlichen Teil gab es eine interne Verabschiedung von Sr. Theodora, die als Ökonomin maßgeblich an der Gründung der Kooperation 2002 beteiligt war. Natürlich gab es auch eine Hofführung quer durch sämtliche mit frisch geernteten Kartoffeln gefüllte Kipper und einen kleinen musikalischen Abschluss. Schee war`s !

Kart17_kl

Kartoffelernte abgeschlossen

Im Gegensatz zum Getreide konnten wir bei den Kartoffeln eine sehr erfreuliche Ernte einfahren. Zu Beginn der Erntearbeiten machte uns der Dauerregen sehr zu schaffen, bei der “großen” Ernte für die Einlagerung hatten wir dann allerdings gute Bedingungen und konnten in zwei Erntetagen unser Feld in Sauerlach räumen. Einige Bilder hier.  

Kartoffelfeld

Die neuen Kartoffeln sind da!

Seit 20 Juli können wir Ihnen in unserem Kartoffelkammerl die neue Ernte anbieten. Wie gewohnt zu Beginn nur die vorwiegende festkochende Sorte Marabel, ab Anfang September dann auch die festkochende Sorte Nicola. Heuer hatten wir Glück mit der Wahl unseres Kartoffelfelds in Sauerlach: Dort hat die Trockenheit nicht so zugeschlagen und wir haben bis heute einen grünen vitalen Bestand, der die Kartoffeln bis zur optimalen Größe wachsen lassen wird.

Der Marxhof freut sich auf Ihren Besuch!

Ernte17_kl

Erntebeginn 2017 mit bösem Erwachen

Die lange Trockenphase mit Temperaturen über 30 Grad Ende Juni hatte schon zu sichtbaren Schäden in den Getreidefeldern geführt. Die Ernte der ersten Gersten- und Weizenfelder förderte dann jedoch das ganze Ausmaß zu Tage: Die schlechteste Getreideernte seit über 20 Jahren sowohl was Menge wie auch die Qualität betrifft. Nur einzelne auswärts gelegene Flächen versprechen etwas bessere Ergebnisse, aber das wird das Gesamtergebnis nicht wesentlich beeinflussen.

Gülle177

Frühjahrseinstieg...

Die Aussaat der Sommergerste sowie das Legen der Kartoffeln ist bereits erfolgt. Für ein erfolgreiches Maisjahr versuchen wir mit der Ausbringung von Gülle vor dem Maislegen optimale Startbedingungen zu schaffen...mehr

Scheyern_2017

Jahrestreffen des Arbeitskreises “Ökologie auf Kirchengrund”

Das Jahrestreffen 2017 der seit 2005 bestehenden Arbeitsgemeinschaft “Ökologie auf Kirchengrund” fand heuer in der Benediktinerabtei Kloster Scheyern statt. Neben den Betriebsbesichtigungen von Land- und Forstwirtschaft war das Gastreferat von Landwirtschaftsminister Brunner sicherlich der Höhepunkt des Tages.... mehr 

Maisdreschen16_1

Herbstarbeiten...

Die letzten Erntearbeiten 2016 sind abgeschlossen, der Betrieb steuert Richtung Winter... mehr

Kaffe_kl

Auch dafür muss Zeit sein...

Auf Einladung von Frau Weise sen. besuchten 8 Schwestern von St. Katharina Labourée den Weise-Hof und verbrachten einen sehr gelungenen gemeinsamen Nachmittag.... mehr

Ernte16_kl

Getreideernte 2016 erfolgreich beendet!

Trotzdem uns das Wetter nur sehr kurze Zeitfenster gab konnten wir unsere Getreideernte trocken einbringen. Das Ergebnis war durch die Bank erfreulich, bei allen Kulturen konnten wir überdurchschnittliche Ergebnisse einfahren. Damit hebt sich unsere Umgebung vom bundesweiten Ernteschnitt hervor, denn deutschlandweit gab es vielerorts eher enttäuschende Ernteergebnisse. Einige Impressionen... hier.

Rapsdreschen 16

Gelungener Start in die Getreideernte 2016

Mit dem Raps machten wir am 21.7.2016 den Einstieg in die heurige Getreideernte. Trockene Ware und erfreuliche Erträge, so das Resultat nach 35ha abgeernteter Fläche.

Dazu ein schönes Video!

Germering_Pflanzzaun

Erst Niklas, dann der Borkenkäfer....

Der Sturm Niklas im April 2015 riss bereits große Schneisen in unsere Waldbestände, der Borkenkäfer erledigte in Nachgang den Rest und in der Folge mussten bis heute nochmal über 1/3 der Sturmholzmenge wegen Käferbefall geschlagen werden. Über 3ha Kahlflächen wurden dann Anfang 2016 neu angepflanzt, wobei wir mit Tanne, Lärche, Douglasie, Ahorn, Eiche und Linde einen großen Schritt in Richtung klimatolerante Mischwälder gegangen sind. Wie sich das waldbaulich auswirken wird, darf die nächste Generation bewerten, wir erledigen einstweilen die sehr umfangreichen und auch teuren Arbeiten zur Bestandsbegründung und -pflege.

Halle_Spritze

Ein neues Kapitel Betriebsgeschichte

Mit dem Neubau einer landwirtschaftlichen Lagerhalle beginnt auf dem Weise-Hof eine neue Ära für die betrieblichen Abläufe. Durch den Abbruch eines alten Stadls, der vier alten Güllegruben sowie eines Teils des alten Bullenstalls wurde Platz geschaffen für dieses Bauwerk, welches in seinem Inneren alle Funktionen des modernen landwirtschaftlichen Betriebs vereint:  Düngerlager für zwei verschiedene Sorten, Siloanlage zur Getreidelagerung für 320 Tonnen, Maschinenstandplätze und Dieseltankstelle.

Wegebau Planegg

Wegebau - ohne Weg keine Holzernte!

Der Sturm Niklas hat es wieder einmal offenbart: Ordentliche Wege sind die Grundlage für eine reibungslose Waldbewirtschaftung, denn jedes geschnittene Holz muss auf irgendeine Weise vom Wald an einen LKW-anfahrbaren Platz gelangen, um von dort ins Sägewerk transportiert werden zu können. Insgesamt ca. 400m Waldwege in Furth und Planegg haben wir heuer selber durch den Auftrag einer neuen Kiesschicht hergerichtet, in Arget wurde uns durch die Jagdgenossenschaft der bereits begonnenen neue Weg um 200m verlängert und damit fertiggestellt. Danke!

Maisernte 15

Historisch schlechte Maisernte

Nachdem bereits Mitte August ein Teil unserer eigentlich zum Dreschen vorgesehene Maisflächen wegen offensichtlich schlechtem Kolbenansatz gehäckselt wurden, wurde das Dreschen der Restflächen zum Desaster: Mit Erträgen um die 30dt/ha lagen wir bei 20-25% eines normalen Maisjahres, womit nicht einmal annähernd die Produktionskosten gedeckt sind. Das Bild zeigt es: So sieht bei uns der Mais normalerweise im November aus - nach dem ersten Frost und nach dem ersten Schnee... nicht aber am 2. September! 

Niklasholz_klein

Sturmschäden beseitigt - Holz ohne Ende

Mittlerweile sind auf allen Forstflächen die Sturmschäden von Orkan Niklas aufgearbeitet. Wie überall übertrafen die letztlich angefallenen Holzmengen die Schätzungen bei Weitem, so dass unterm Strich gewaltige Mengen an Sturmholz zusammenkamen.

Einige Impressionen dieses tragischen Ereignisses finden Sie hier...

[home] [Historisch] [Weise-Hof] [Kooperation] [Feldbau] [Forst] [Verlinkt] [Kontakt]